MARKUS KOBEL

Energiewende jetzt! Für unsere Umwelt und für eine starke innovative Wirtschaft.

Tag: Grünliberale

Die Angst geht um unter den grossen Parteien

Die Tatsache, dass am 18.10.15 ein bisheriger Nationalrat über die Klinge springen muss, treibt den grossen Parteien den Angstschweiss auf die Stirn. Der Wahlkampf in unserem Kanton ist deshalb vor allem von dieser Verlustangst geprägt. Zum Ausdruck bringt dies die unsägliche Anzahl Listen, mit denen sich der Stimmbürger zurechtfinden muss. SVP und SP schicken dabei ihre ausgedienten Schlachtrösser nochmals als Stimmenfänger ins Rennen, um sie dann vermutlich während der nächsten Legislatur durch jüngere Kräfte auszutauschen. Neu ist auch, dass andere Parteien verunglimpft werden. So versucht die FDP ihren eigenen Nationalrat besser darzustellen, indem einfach die anderen schlecht gemacht werden. Und eine junge SVP-Kandidatin will sich profilieren indem sie auf die politische Mitte eindrischt. Dabei gäbe es doch weissgott wichtigere Probleme zu lösen, als den Machterhalt der grossen Parteien. Die kommenden Wahlen sind wichtige Richtungswahlen. Durch einen Rechtsrutsch wären verschiedene für unser Land enorm wichtige Zukunftsprojekte wie z.B. die Energiewende, die Rentenreform oder die Bilateralen gefährdet. Besonders für unsere Jugend hätte dies gravierende Folgen. Deshalb muss dringend Gegensteuer gegeben werden damit unser Land im Gleichgewicht bleibt. Tun Sie dies, indem Sie die Mitte stärken und GLP wählen. Die GLP beleget nicht nur im Ranking der Umweltverbände eine Spitzenposition, sie ist gemäss BILANZ auch die wirtschaftsfreundlichste Partei. Sie setzt sich am konsequentesten für den Schutz der Umwelt und eine liberale Wirtschaft und Gesellschaft ein. Helfen Sie mit, unseren Nachkommen eine Schweiz mit hoher Lebensqualität, einer intakten Umwelt und gesunden Finanzen zu hinterlassen.

Neue Wege – glp

Seit der Gründung im November 2008 konnte die Grünliberale Partei Kanton Solothurn schon viele Mitglieder gewinnen. Die Resonanz war so gross, dass man es innert kürzester Zeit geschafft hat, in allen fünf Amteien des Kantons genügend Kandidaten für die anstehenden Kantonsratswahlen am 08.März 2009 zu gewinnen. Total 37 Kandidaten stellen sich auf fünf Wahllisten zur Wahl, in einigen Amteien mit reelen Wahlchancen, in anderen wiederum mit Überraschungspotential. Der Grund dafür ist sicher, dass die Grünliberale Partei neue Wege gehen will, und somit für viele Wähler eine echte Alternative darstellt.
Viele Wähler wünschen sich ein neues Klima in der politischen Diskussion, weg von der festgefahrenen, vom Links-Rechts-Denken gepägten Parteienlandschaft. Im Mittelpunkt steht bei den Grünliberalen die Nachhaltigkeit auf allen Ebenen, d.h. in der Wirtschaft, in der Ökologie und auch in der Gesellschaft. Um diese Ziele zu erreichen braucht es wieder vermehrt Werte wie Respekt, Toleranz und Eigenverantwortung. Wir müssen erkennen, dass wir für die anstehenden Probleme nur gemeinsam und konsensbereit zukunftsgerichtete Lösungen finden können. Dazu müssen wir aber auch bereit sein für Veränderungen und innovative Methoden. Genau diese Ziele verfolgt die Grünliberale Politik, deshalb ist sie eine echte Alternative. Gehen Sie deshalb am 08.März 2009 an die Urne und wählen Sie die Grünliberale Partei des Kantons Solothurn.

© 2019 MARKUS KOBEL

Theme by Anders NorenUp ↑